Einsatz und Nutzung


Die Handelektroden können an das MEDISEND®super zur Übertragung von endogenen Bioinformationen angeschlossen werden.

Über ein Paar Handelektroden lässt sich unspezifisch das komplette natürliche körpereigene Frequenzspektrum als Bioinformation auf das pulsierende Magnetfeld aufmodulieren.

Hierbei wird das Magnetfeld nicht nur als Anwendungs- sondern auch als Trägerwelle genutzt.

Gemeinsam mit dem MEDICUP werden die Handelektroden auf der linken Seite im INPUT des Gerätes angeschlossen. Während der Anwendung werden die Handelektroden in beiden Händen gehalten oder anderweitig symmetrisch mit der Haut in Kontakt gebracht (z.B. unter die Kniekehlen geschoben).

Über den symmetrischen Hautkontakt (rechte und linke Körperhälfte) werden die endogenen Bioinformationen durch die Handeletkroden abgegriffen und in Form von "Aufmerksamkeitssignalen" im Sinne der Bioresonanz an den Körper zurückgeführt.

  • bestehend aus V2A Stahl
  • Gewicht 150 g pro Stück
  • Länge 12 cm
  • Durchmesser 3 cm
  • inkl. Anschlusskabel (2 m)

Bestellen Sie hier...

200,00 €

Menge
  inkl. MwSt 
Der Artikel wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt!

Weitere Produkte, die Sie interessieren könnten:

MEDICUP
Zum Anschluss an unsere Großgeräte für die Übertragung von exogenen Bioinformationen.

 Produkt ansehen

Glasampullen
In die leeren Glasampullen/Probegläschen können Sie alle Substanzen füllen, die Sie zum Testen oder zur Übertragung mit dem Magnetfeld benötigen.

Produkt ansehen

Aluminiumkoffer
Zum Transport unseres MEDISEND®super-Gerätes mit Platz für das Steuergerät und Zubehör. 

Produkt ansehen