Elektrolyse bedeutet, dass durch das Anlegen einer elektrischen Spannung Wasser in seine Einzelteile gespalten wird.

Mittels einer eingebauten Elektrolyseeinheit wird beim spring-time®premium pro (gegenüber dem spring-time®420 pro) ein kleiner Teil des gereinigten Wassers durch Platinelektroden in seine Bestandteile (Wasserstoff- und Sauerstoffgas) aufgespalten.

Die vereinfachte Summengleichung für diesen Prozess lautet:

2 H2O (Wasser) --> 2 H2 (molekulares Wasserstoffgas) + O2 (Sauerstoffgas)

Das Sauerstoffgas wird entfernt und sammelt sich in dem rechteckigen Behälter auf der Rückseite des Gerätes. Das Wasserstoffgas wird im Wasser gelöst und sorgt für ein negatives Redoxpotential, das sich über mehrere Stunden nachweisen lässt.

Die Anfangsmenge des gelösten Wasserstoffgases beträgt direkt nach der Anreicherung etwa 400 ppb (parts per Billion). Das gemessene Redoxpotential beträgt dann ca. -120 mVolt. Nach drei Stunden sind immer noch ca. -60 mVolt nachweisbar. Unbehandeltes Leitungswasser hat in der Regel ca. +500 bis +800 mVolt. Das Redoxpotential ist ein Maß, das angibt, wie leicht eine Verbindung Elektronen aufnimmt oder abgibt. Je niedriger der mVolt-Wert, desto leichter können freie Radikale neutralisiert werden. Muttermilch hat z.B. ein Redoxpotential von -33 mVolt, Fruchtwasser sogar einen Wert von -69 mVolt.

Mit Wasserstoffgas angereichertes Wasser neutralisiert freie Radikale, die Krankheiten verursachen können, vermindert oxidativen Stress und erhöht dadurch den persönlichen Energielevel.

Ein gesunder Darm produziert täglich bis zu 10 Liter Wasserstoffgas, das für zahlreiche Vorgänge in unserem Körper gebraucht wird:

als Brennstoff in unseren Zellen zur Energieerzeugung

als schützendes und reparierendes Antioxidans

Durch unseren heutigen Lebens- und Ernährungsstil ist der Darm jedoch eines der labilsten Organe unseres Körpers. Viele von uns produzieren nicht genügend eigenen Wasserstoff, was zu gesundheitlichen Problemen führen kann.

Das spring-time®premium pro nutzt eine besonders sanfte, von Schauberger inspirierte Methode zur Generierung von Wasserstoff, der nachhaltig in das Trinkwasser eingebunden wird. Somit können Sie Ihren Bedarf an Antioxidantien durch den Genuss des Wassers aus dem spring-time®premium pro erfüllen.

Dem Beta-Carotin werden besonders gute antioxidative Eigenschaften zugesprochen. Das Trinken von 1,5 Litern Wasserstoffwasser (ab 500 ppb) ist in seiner antioxidativen Kraft vergleichbar mit einer Nahrungsaufnahme von ca. 35 Mohrrüben.

Gesundes Wasser hat eine stark antioxidative Wirkung.